Monat: Februar 2016

Valentinstags Geschenkidee

Und schon wieder steht der Valentinstag vor der Tür…

Jetzt stellt sich die Frage was man seinem Liebhaber schenken soll, sollen es Blumen, Kuchen oder eine Einladung ins Restaurant sein. Nein, dieses mal soll es was Anderes, was ganz besonderes sein. Etwas selbst gemachtes!

FullSizeRenderDazu benötigt ihr:

1 Leinwand
Farbiges Tonpapier
Weisses Tonpapier
Schere
Bleistift
Schwarzer Stift

Als erstes faltet ihr das farbige Tonpapier in eine Ziehharmonika. Danach zeichnet ihr mit einem Bleistift auf der einen hälfte des gefaltenen Tonpapiers, halbe Herze in verschiedenen Grössen. Folgend schneidet ihr sie aus. Das macht ihr solange, bis ihr einige Herzen habt. Wenn ihr genügend Herze ausgeschnitten habt, schneidet ihr aus weissem Tonpapier noch ein Herz aus und schreibt mit einem schwarzen Stift ein Wort eurer Wahl oder einen gewünschten Satz auf.

Auf Wunsch könnt ihr auch einen Rahmen um die Leinwand zeichnen. Lasst in diesem Fall um die Leinwand herum noch Platz für den nächsten Schritt. Nun nehmt ihr die Leinwand und klebt die eine hälfte eurer Herzen verschieden auf. Lasst noch ein bisschen Freiraum platz für das weisse Herz. Wenn ihr alle farbigen Herzen aufgeklebt habt, klebt ihr folgend das weisse Herz auf.

Und schon ist euer selbstgemachtes Valentinstags Geschenk fertig, darüber wird sich euer Liebhaber sicher freuen!

Gefüllte Kartoffeln

Sucht ihr ein Gericht, welches einfach nachzumachen und unglaublich köstlich ist?
Dann haben wir heute genau das richtige Gericht für euch.

Zutaten:

Topf
4 Kartoffeln
2 Karotten
1 Zwiebel
1 Packung Reibkäse
Auf Wunsch: 1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Backzeit: 15 bis 20 Minuten.

Wascht als erstes die Kartoffeln sorgfältig und nehmt einen Topf. Danach füllt ihr ihn halbvoll mit Wasser und legt die Kartoffeln in das Wasser. Danach kocht ihr die Kartoffeln für ca. 25 – 35 Minuten (je nach Grösse eurer Kartoffeln könnt ihr sie auch wenieger lang drin lassen).

In der Zwischenzeit könnt ihr die Zwiebeln und die Karotten schälen und fein hacken. Folgend bratet ihr den Speck leicht in einer Pfanne an. Wenn der Speck angebraten ist, tupft ihr das Fett vom Speck auf einem Haushaltspapier ab.

Sobald eure Kartoffeln gekocht sind, nehmt ihr sie aus dem Wasser und lässt sie abkühlen. Nachdem die Kartoffeln abgekühlt sind, schneidet ihr den oberen Teil ab. Folgend höhlt ihr die Kartoffeln mit einem Teelöffel aus. Anschliessend greift ihr nach dem Reibkäse und fängt an die Kartoffeln zu füllen. Folgend füllt ihr eure Kartoffeln mit den Karotten und dem Speck. Wenn ihr wollt könnt ihr noch ein Ei auf die Kartoffel geben.

Zum Schluss würzt ihr eure Kartoffeln noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Anschliessend backt ihr sie für ca. 15 – 20 Minuten auf 180° Ober- und Unterhitze im Ofen.

Und schon ist euer köstliches Gericht fertig. Wir wünschen einen guten Appetit und viel Spass beim Nachmachen!

Antirutsch für Kleiderbügel

Kennt ihr das, wenn ihr eure Kleider aufbügeln wollt und sie ständig runter rutschen? Heute haben wir einen tollen Tipp für euch wie ihr dies in ein paar Sekunden verhindern könnt.

IMG_2080

Dazu benötigt ihr:

1 Kleiderbügel
Heissleim

Nehmt als erstes den Heissleim und macht auf dem Kleiderbügel, auf beiden Seiten, jeweils drei Streifen untereinander. Danach holt ihr euer Kleidungsstück und hängt es wie gewöhnlich auf.

Und schon ist euer „Antirutsch“ fertig!

Seht ihr wie schnell das gegangen ist, unglaublich was?

Sparschwein

Aus Moosgummi-Papier oder Sprühfarben könnt ihr, mit Plastikflaschen, lustige Tier Spardosen basteln. Und weil die Plastikflaschen ansonsten im Müll landen, fängt das Sparen bei diesen Spardosen schon bei der Herstellung an!

IMG_2080

Weiterlesen

Sparschwein

Aus Moosgummi-Papier oder Sprühfarben könnt ihr, mit Plastikflaschen, lustige Tier Spardosen basteln. Und weil die Plastikflaschen ansonsten im Müll landen, fängt das Sparen bei diesen Spardosen schon bei der Herstellung an!

Dazu benötigt ihr:

1 Plastikflasche mit Deckel
4 Deckel (am Besten rosa. Ihr könnt die Deckel auch anmalen)
1 Schere
2 Wackelaugen
Sekundenleim
Rosa Moosgummi-Papier oder rosa Sprühfarben
Rosa Acrylfarbe
1 Dunkelrosa Stift

Als erstes schneidet ihr die Plastikflasche unterhalb und oberhalb der Mitte durch. Danach setzt ihr die Flasche wieder zusammen, indem ihr das Ende der Flasche in den Anfang rein setzt.

Nun kommen wir zur Nase und zu den Beinen. Wenn ihr keine 4 rosa Deckel habt, könnt ihr die Deckel mit rosa Sprühfarbe ansprayen oder mit rosa Acryfarbe bemalen. Danach könnt ihr, für die Ohren, zwei ovale Kreise auf einen Deckel mit einem dunkel rosanen Stift malen.

Jetzt könnt ihr z. B. aus Moosgummi-Papier zwei Ohren, einen Ringelschwanz und einen langen Streifen für den Bauch zuschneiden. Wenn ihr kein Moosgummi-Papier habt, könnt ihr eure Plastikflasche auch mit rosa Sprühfarbe ansprayen. Folgend klebt ihr die Ohren, den Ringelschwanz, die Wackelaugen und den Streifen für den Bauch an die Plastikflasche.

Wenn die Farbe auf den Deckel getrocknet ist, verschliesst ihr die Plastikflasche mit der Nase (Deckel mit zwei Ovalen) und klebt die anderen vier rosa Deckel auf den unteren Teil der Flasche. Zum Schluss schneidet ihr, oben, noch einen schlitz für das Geld rein.

Und fertig ist euer Sparschwein!

Apfelrosen

Aus Blätterteig und Äpfeln könnt ihr ein kleines, kulinarisches Kunstwerk kreieren. Dieses deliziöse Dessert ist ganz einfach zu machen und besteht aus nur 4 Zutaten.

Für 8 Rosen benötigt ihr:

2 Äpfel
1 Schüssel
Halbe Zitrone
3 TL Konfitüre nach Wahl
Blätterteig
Auf Wunsch: Zimt
Backform (Muffinform)

Als erstes schneidet ihr die Äpfel in zwei hälften und entfernt die Kernen. Danach schneidet ihr die Äpfel in dünne Scheiben. Anschliessend presst ihr den Saft einer halben Zitrone (bitte entfernt zuerst die Kernen) und gebt sie in eine Schüssel mit Wasser hinzu. Die Äpfel legt ihr in die Wasser-Zitronen Mischung und stellt das Ganze für 3 Minuten in die Mikrowelle.
In der Zwischenzeit vermischt ihr 3 TL Konfitüre eurer Wahl mit 2 TL Wasser und stellt das Ganze für 1 Minute in die Mikrowelle. Folgend rollt ihr den Blätterteig aus und schneidet ihn in acht Streifen mit Grösse von ca. 3 – 4 cm. Die Streifen bestreicht ihr jeweils mit der Konfitüre und belegt die obere Hälfte mit Apfelscheiben. Bei Bedarf könnt ihr noch ein Wenig Zimt darauf streuen. Danach klappt ihr die untere hälfte des Teiges ein und rollt diese zusammen. Wenn vom Blätterteig noch Reste übrig bleiben, könnt ihr diese mit der Konfitüre bestreichen, zusammenrollen und backen.

Zum Schluss bestreicht ihr die Muffinform mit Butter. Danach setzt ihr die Apfelrosen in die Muffinform und backt sie für ca. 30 – 35 Minuten bei 180° Umluft im Ofen.

Und fertig sind die köstlichen Apfelrosen. Wir wünschen euch viel Spass beim Backen.

Translate »